Direkt zum Inhalt
Bild
toMOORow Wort- und Bildmerke
PROJEKT
Nasse Moore für eine nachhaltige Zukunft
toMOORow
-
Ziel des Projektes ist es, das Umsetzungstempo, die gesellschaftliche Unterstützung und die Wirtschaftlichkeit von Moorwiedervernässungen und Paludikulturen auf ein neues Niveau zu heben. Neben der praktischen Wiedervernässung zweier Moorflächen ist außerdem geplant, Wirtschaftsunternehmen für die nachhaltige Nutzung von nassen Mooren und Wertschöpfung aus Paludikulturen zu aktivieren. Die Partner wollen für die geeignete umwelt- und wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen auf Länder-, Bundes- und EU-Ebene eintreten.

Im Rahmen des Projektes werden Teile des Sernitzmoors und ein Moor in Litauen wiedervernässt.
Nasse Moore tragen erheblich zum Klimaschutz bei und erhalten einzigartige Pflanzen- und Tierarten. Gleichzeitig können sie umweltverträglich bewirtschaftet werden. Diese vielfältigen Eigenschaften von Mooren für den Umwelt- und Naturschutz, aber auch die Wirtschaft zu nutzen, ist das Ziel einer neuen Initiative mit dem zukunftsweisenden Namen "toMOORow".

Die Initiative toMOORow zur Wiedervernässung von Mooren wurde von der Umweltstiftung Michael Otto und der Michael Succow Stiftung, Partner im Greifswald Moor Centrum, ins Leben gerufen. ToMOORow wird unterstützt von der Otto Group sowie Systain Consult.  

ToMOORow hat sich zum Ziel gesetzt, durch Wiedervernässung neue, naturnahe Moor-Lebensräume zu schaffen. Damit trägt die Initiative zur Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens bei, denn trockengelegte Moore setzen großen Mengen an Kohlenstoffdioxid frei. Des Weiteren wird gezielt die Reichweite und den Einfluss der Umweltstiftung Michael Otto mit den Moor-bezogenen Netzwerken und der Kompetenz der Succow Stiftung als Partner im Greifswald Moor Centrum verzahnen, um – gemeinsam mit vielen weiteren Partnern – Moorklima- und Naturschutz sowie die nachhaltige Nutzung von Moorflächen in Deutschland und in der EU auf ein neues Niveau von Umsetzungstempo und gesellschaftlicher Unterstützung zu heben.

toMOORow umfasst vier Aktivitätsfelder:
  • Die praktische Demonstration von Moorwiedervernässung als naturbasierte Lösung gegen Klimakrise und Artensterben im Sernitzmoor (Brandenburg) und in Litauen.
  • Die Aktivierung von Wirtschaftsunternehmen für die nachhaltige Nutzung von nassen Mooren durch Wertschöpfung aus Paludikultur und Nutzung von Kohlenstoffzertifikaten.
  • Das Eintreten für geeignete umwelt- und wirtschaftspolitische Rahmenbedingungen für Moorwiedervernässung in der Umwelt- und Landwirtschaftspolitik von Ländern, Bund und EU.
  • Die Otto Group sowie die auf Nachhaltigkeit spezialisierte Unternehmensberatung Systain Consulting unterstützten toMOORow bei der Umsetzung ihrer Ziele.
Ort
Sernitz, Deutschland; Baltikum
Gesamtfläche in ha
80,00
Wiedervernässte Fläche in ha
80,00
Fördervolumen in Euro
1.798.677,00
Beteiligte Institution(en)
Finanzierung, Projektsteuerung
Finanzierung, Projektsteuerung
Finanzierung
Finanzierung, Beratung
assoziierter Partner
Kontakt

Succow Stiftung 
Jan Peters

E-Mail: info@succow-stiftung.de

Moortyp
Bundesland